Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen

Arbeitsgruppen

Als Inkubatoren für vertiefte Kooperationen und die Entwicklung bzw. Abstimmung von Projekten verfügt Ci3  über ehrenamtliche Arbeitsgruppen (AGs). Sie werden von Mitgliedern des Clusters geleitet und sind für alle Partner offen. In den AGs werden gemeinschaftlich die für den Cluster und dessen Partner wichtigen Fragestellungen themenbezogen bearbeitet.

Die Arbeitsgruppen behandeln übergeordnete Themen rund um die Kernaktivitäten des Clusters und entwickeln auf Basis von Bedarfsanalysen Konzepte für integrierende Maßnahmen. Sie stellen über die Projekte hinaus ein starkes Bindeglied zwischen den Cluster-Akteuren dar und geben wichtige Rückmeldungen und Impulse in Bezug auf die Weiterentwicklung des Clusters.

AG Regulatorik

Kooperation mit der Regulatory Working Group des CIMT

Lösung zulassungstechnischer Herausforderungen verschiedener Typologien individualisierter Medizin (individualisierte Zelltherapeutika, medizinische Geräte für individualisierte Therapieentscheidung, Nanopartikel) im Dialog mit den Behörden und Mitgestaltung bei der Richtlinienerarbeitung

AG Forschung & Entwicklung

Unterstützung der Koordination der F&E-Projekte

Weiterentwicklung der F&E-Strategie

Wissenschaftliche Kommunikation der Partner untereinander

AG Rahmenbedingungen & Finanzierung

Gruppe Gesundheitsökonomie

Erarbeitung und Kommunikation von Lösungsansätzen der individualisierten Immuntherapie unter Berücksichtigung volkswirtschaftlicher Dimensionen für Kostenträger und Politik anhand der im Cluster zu etablierenden Health Technology Assessmentprojekte

Gruppe Clustermanagement

Impulsgeber zur Weiterentwicklung der Clustermanagementstrukturen, z. B. betreffend Alliance Management und Conflict Resolution unter Einbeziehung von Kompetenzen erfahrener Persönlichkeiten

Gruppe Finanzierung & Infrastruktur

Verbesserung der Standortbedingungen im Hinblick auf Finanzierung & Struktur durch Netzwerkbildung mit Investoren und Behördenvertretern

AG Bildung & Kommunikation

Vernetzung, Weiterentwicklung und Controlling der Bildungs- und Kommunikationsprojekte

Erarbeitung von Strategien zur zielgruppenadäquaten Nachwuchsförderung, Rekrutierung und Qualifikation

Strategische Kommunikation sowie Dissemination zum Thema Immunintervention

Förderung des mündigen Bürgers im Gesundheitssystem