5. PEI-DKTK-Workshop – Adaptive Studienkonzepte für innovative Krebstherapien

5. PEI-DKTK-Workshop – Adaptive Studienkonzepte für innovative Krebstherapien

Regulatorische Herausforderungen bei 'Basket'- und 'Umbrella'-Studien

Die Erprobung neuer Arzneimittel beim Menschen erfolgt im Rahmen klinischer Prüfungen unter streng kontrollierten Bedingungen. Klassische Studienkonzepte werden der Forderung, erfolgreiche Krebsforschung so rasch wie möglich in die Klinik zu übertragen, nicht immer gerecht. Zur Prüfung innovativer personalisierter Krebstherapien werden daher adaptive Studienkonzepte verfolgt, die eine spezifischere, flexiblere und schnellere Durchführung erlauben. In einem Workshop am 27.11.2017 im Paul-Ehrlich-Institut tauschten sich rund 70 Experten des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) und des Paul-Ehrlich-Instituts zum Thema 'Basket'- und 'Umbrella'-Studien aus.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Quelle