Grosses Interesse an Informationsveranstaltung über Krebsforschung

Grosses Interesse an Informationsveranstaltung über Krebsforschung

Bei der von Ci3 gemeinsam mit der Landeshauptstadt Mainz organisierten Veranstaltung „Krebsforschung am Standort Mainz  – von der Vision zur Therapie der Zukunft“ informierten sich am 10. April 2019 rund 60 Patientinnen und Patienten, Angehörige und Interessierte im Mainzer Schloss über den Forschungsstandort Mainz und aktuelle Entwicklungen in der Krebsimmuntherapie.  Nach Grußworten der Wirtschaftsdezernentin der Stadt, Manuela Matz, der ersten Vorsitzenden des Ci3 e.V., PD Dr. Özlem Türeci, und Veit Klimpel vom BMBF stellten verschiedene Mainzer Einrichtungen, die sich der Erforschung, Entwicklung und Anwendung von Immuntherapien gegen Krebs widmen, ihre Arbeit vor. Die Vertreter der Forschungsinstitute TRON und HI-TRON, des UCT Mainz und des Unternehmens BioNTech erklärten u.a., wie Mutationen dazu genutzt werden, um individualisierte Immuntherapeutika zu entwickeln. Außerdem wurden die Möglichkeiten und Grenzen der Krebsimmuntherapie beleuchtet.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der „Nationalen Dekade gegen Krebs“ und der Clusterwoche Deutschland statt.

Einen ausführlichen Nachbericht zur Veranstaltung finden Sie rechts im Download-Bereich.

Quelle 

Downloads