Merck präsentiert aktualisierte Ergebnisse seiner Prüftherapie Tepotinib

Merck präsentiert aktualisierte Ergebnisse seiner Prüftherapie Tepotinib

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat am 3. Juni 2019 aktualisierte Daten aus seiner potenziell zulassungsrelevanten Phase-II-Studie VISION bekannt gegeben. Diese belegen eine dauerhafte Anti-Tumor-Aktivität für die zielgerichtete Prüftherapie Tepotinib* bei verschiedenen Behandlungslinien. Eingeschlossen waren Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC) und durch Flüssigbiopsie (LBx) oder Gewebebiopsie (TBx) nachgewiesenen MET-Mutationen (Exon 14 Skipping). Die Daten wurden im Rahmen der Jahrestagung 2019 der American Society of Clinical Oncology (ASCO) in Chicago (IL, USA) in Form einer mündlichen Präsentation vorgestellt.

Die vollständige Pressemitteilung von Merck finden Sie rechts im Download-Bereich.

 

Quelle 

Downloads