Spannende Digitalprojekte der Pharmaindustrie

Spannende Digitalprojekte der Pharmaindustrie

EU-Projekt PERMIDES zeigt Ergebnisse auf seiner Final Conference

Empowering Personalised Medicine through Digital Solutions – unter diesem Motto ging am 12. Juni 2018 in Utrecht, Niederlande, die Abschlusskonferenz des Projektes PERMIDES über die Bühne. In diesem EU-Projekt wurden in ca. 50 Projekten innovative Lösungen mit starkem Digitalanteil entwickelt. Partner dieser Innovationsprojekte waren einerseits kleine bis mittelgroße Unternehmen der Pharma- und Medizinbranche, andererseits Lösungsanbieter aus dem IT-Sektor.

Die Ergebnisse von 14 der besten Projekte wurden in Utrecht präsentiert. Die knapp 100 Veranstaltungsteilnehmer aus ganz Europe traten in lebhaften Austausch, und beim Networking wurden künftige Kooperationen ausgelotet. Damià Heine Suñer, CSO von Genosalut, Spanien, einem der geförderten Kleinunternehmen, sagt: “Die PERMIDES Final Conference war unglaublich nützlich für uns. Es war sehr interessant, die Sichtweisen und Erfahrungen unserer Kollegen kennenzulernen“.

Besonders groß war das Interesse natürlich aus der Benelux-Region, die im Bereich Pharma/Medizin zu den führenden Regionen Europas zählt. So profitierte die PERMIDES Konferenz durch die Nähe zum Benelux Precision Medicine Forum, das unmittelbar darauf startete.

Insgesamt hat PERMIDES ca. 3 Mio. EUR an EU-Fördermitteln für Digitalinnovationen der Pharma- bzw. Medizinbranche vergeben. Der Großteil davon ging für die Entwicklung von Prototypen an die Innovationsprojekte, aber auch Beratungen und Reisetätigkeit wurden gefördert.

Bei der Konferenz wurde außerdem die Broschüre „PERMIDES Projects & Achievements“ vorgestellt, in der sämtliche 50 Innovationsprojekte im Detail vorgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der PERMIDES Projektdatenbank.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie auch hier.