Tumorimpfstoffe basierend auf onkolytischen Masernviren

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: type in lightbox2_field_formatter_view() (Zeile 1059 von /var/www/ci-3.de/sites/all/modules/contrib/lightbox2/lightbox2.module).
  • Notice: Undefined index: image_style in lightbox2_field_formatter_view() (Zeile 1060 von /var/www/ci-3.de/sites/all/modules/contrib/lightbox2/lightbox2.module).
  • Notice: Undefined index: lightbox_style in lightbox2_field_formatter_view() (Zeile 1061 von /var/www/ci-3.de/sites/all/modules/contrib/lightbox2/lightbox2.module).
  • Notice: Undefined index: caption in lightbox2_field_formatter_view() (Zeile 1086 von /var/www/ci-3.de/sites/all/modules/contrib/lightbox2/lightbox2.module).
  • Notice: Undefined index: caption in lightbox2_field_formatter_view() (Zeile 1086 von /var/www/ci-3.de/sites/all/modules/contrib/lightbox2/lightbox2.module).
  • Notice: Undefined index: caption in lightbox2_field_formatter_view() (Zeile 1086 von /var/www/ci-3.de/sites/all/modules/contrib/lightbox2/lightbox2.module).

Tumorimpfstoffe basierend auf onkolytischen Masernviren

Das Konzept der therapeutischen Impfung gegen Krebs beruht auf der Induktion einer möglichst starken Immunantwort gegen Tumorantigene, welche selektiv im Tumorgewebe exprimiert vorliegen. Während Immunantworten gegen fremde Antigene relativ leicht induziert werden können, ist das Immunsystem gegenüber körpereigenen Antigenen üblicher Weise tolerant. Toleranz kann umgangen werden, wenn körpereigene Antigene im Kontext starker fremder Antigene präsentiert werden.

Rekombinante, attenuierte Masernviren (aMV) sind ein millionenfach bewährter Lebendimpfstoff gegen Masern. aMV haben hervorragende Impfstoffeigenschaften, mit vermutlich lebenslangem Impfschutz, und weisen ein sehr gutes Sicherheitsprofil auf.  aMV eignen sich aber nicht nur als Lebendimpfstoff gegen Masern, sondern werden weltweit als Impfstoff-Plattform gegen andere Infektionskrankheiten (z.B. Dengue-Fieber) entwickelt. Außerdem haben MV die natürliche Eigenschaft, bevorzugt Tumorzellen zu infizieren und wirken gleichzeitig toxisch auf die infizierten Zellen. Daher werden derzeit aMV in klinischen Studien der Phase I auf ihre Sicherheit in Tumorpatienten getestet und erste Daten zur onkolytischen Effizienz werden dabei erhoben.

Zusammengenommen liegt es nahe, aMV als onkolytische Viren und gleichzeitig als Tumorimpfstoffe weiter zu entwickeln, und ihre Tumorselektivität, Zytotoxizität und hohe Immunogenität vereint gegen Krebs zu richten. Dabei stehen die Optimierung des für aMV möglichen genetischen Targetings auf Tumor-spezifische Antigene und die Verbesserung der anti-tumoralen Aktivität durch die Verwendung neuer hochspezifischer Tumorantigene als Targets für die induzierte Immunreaktion im Vordergrund. Der Partner Ribological verfügt über den Zugriff auf eine Bibliothek Tumor-assoziierter Targets, die sich hervorragend für die Entwicklung von Tumorimpfstoffen eignen, sowie Mausmodelle, um verschiedene Strategien zur antigen-spezifischen Immunisierung miteinander zu vergleichen und anti-tumorale Effekte nachzuweisen.

Ziel des Vorhabens „Tumorimpfstoffe basierend auf onkolytischen Masernviren“ ist daher die präklinische Analyse anti-tumoral wirksamer neuartiger aMV: Neben der direkten Tumorlyse sollen diese aMV auch eine patienten-spezifische Immunreaktion hervorrufen, indem individuell in den Patienten exprimierte Tumorantigene von den aMV überexprimiert werden. Das avisierte Resultat des Vorhabens sind präklinisch validierte proto-typische aMV für simultane Onkolyse und in vivo Vakzinierung.

Keywords 

  • Immunotherapy
  • oncolytic viruses
  • entry targeting
  • tumor-specific antigens

Image